• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Uncategorised

Datenschutz

DATENSCHUTZERKLAERUNG

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anligen. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welchse Informationen wir gegebenenfalls sammeln, wie wir damit umgehen und wem wir sie gegebenenfalls zur Verfügung stellen.

Datenschutz

Wir erklären die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Insbesondere werden Daten ausschließlich im Rahmen der Aufträge verwendet sowie Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit getroffen, indem sichergestellt wird, dass Daten ordnungsgemäß verwendet und Unbefugten nicht zugänglich gemacht werden. Auftraggeber, Dienstleister und ihre Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und Geheimhaltung der von User bekannt gegebenen Daten verpflichtet, soweit kein rechtlich zulässiger Grund für eine Übermittlung oder Offenlegung der anvertrauten oder zugänglich gemachten Daten besteht.

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer DAten gegen das Datenschutzrecht verstäßt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde. Datenschutzbehörde der Republik Österreich - http://www.dsb.gv.at/

Datenschutzbeauftragter der Gemeinde Prigglitz: Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Heufler, Zedlitzgasse 3/23, 1010 Wien, Tel.: 01/5137744, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Personenbezogene Daten

Über unsere Websitzes erfassen wir keinerlei personenbezogene Daten (beispielsweise Namen, Anschriften, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen), außer wenn Sie uns solche Daten freiwillig zur Verfügung stellen (beispielsweise durch Registrierung, Umfrage, Kontaktaufnahme oder Anmeldung um Newsletter) bzw. eingewilligt haben oder die entsprechenden Rechtsvorschriften über den Schutz Ihrer Daten dies erlauben.

Zweckbestimmung

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir im Allgemeinen, um Ihre Anfragen zu beantworten, Ihre Registrierung zu bearbeiten oder Ihnen Zugang zu bestimmten Informationen zu verschaffen. Zur Pflege der Bürgerbeziehungen kann es weiterhin nötig sein:

  1. dass wir Ihre personenbezogenen Daten speichern oder verarbeiten um auf Ihre Wünsche besser eingehen zu können oder unser Bürgerservice zu verbessern, oder
  2. dass wir (oder ein Dritter in unserem Auftrag) diese personenbezogenen Daten verwenden, um Sie über unsere Homepageangebote/Bürgerservice zu informieren, um den Aufgaben und Anforderungen unserer Bürger besser gerecht zu werden.

Selbstverständlich respektieren wir es, wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Unterstützung unserer Bürgerbeziehung überlassen wollen. Ein allfälliger Einwand gegen die Überlassung der Daten kann in jeglicher Art im Gemeindeamt eingebracht werden.

Austausch personenbezogener Daten

Die Gemeinde kann personenbezogene Daten gegenüber Dritten offenlegen, wenn sie in Treu und Glauben davon überzeugt ist, dass dies vom Gesetz verlangt wird; dass dies auf eine gesetzliche oder gerichtliche Anordnung hinauf erfolgt; dass dies für den Schutz von Rechten, Eigentumsrechten oder der Sicherheit von uns oder den mit uns verbundenen Unternehmen, Geschäftsverbindungen, Kunden oder anderen Personen erforderlich ist.

Kommunikations- oder nutzungsbezogene Angaben

Wenn Sie über Telekommunikationsdienste auf unsere Websites zugreifen, werden kommunikationsbezogene Angaben (beispielsweise Internet-Protokoll-Adresse) bzw. nutzungsbezogene Angaben (beispielsweise Angaben zu Nutzungsbeginn und -dauer sowie zu den von Ihnen genutzten Telekommunikationsdiensten) mit technischen Mitteln automatisch erzeugt. Diese können eventuell Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zulassen. Soweit eine ERfassung, Verarbeitung und Verwendung Ihrer kommunikations- bzw. nutzungsbezogenen Angaben zwingend notwendig ist, unterliegt diese den gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz.

"Cookies" - Informationen, die automatisch auf Ihrem Rechner abgelegt werden

Wenn Sie eine unserer Websites besuchen, kann es sein, dass wir Informationen in Form eines "Cookie" auf Ihrem Computer ablegen, die ihn bei Ihrem nächsten Besuch automatisch wiedererkennt. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Computer wiedererkennen, stellen Sie Ihren Internet-Browser bitte so ein, dass er Cookies von Ihrer Computerfestplatte löscht, alle Cookies blockiert oder Sie warnt, bevor ein Cookie gespeichert wurd,

Sicherheit

Es werden technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmßige Lösch, Veränderung oder gegen Verlust und gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen.

Links zu anderen Websites

Die Website enthält Links zu anderen Websites. Die Gemeinde ist für die Datenschutz-Policies oder den Inhalt dieser anderen Websites nicht verantwortlich.

Fragen und Anmerkungen

Die Gemeinde wird auf alle angemessenen Anfragen zur Einsicht in und ggf. Berichtigung, Ergänzung oder Löschung von personenbezogenen Daten reagieren. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutz-Policy haben, treten Sie gerne mit uns in Verbindung. Im Zuge der Weiterentwicklung des Internets werden wir auch unsere Datenschutz-Policy laufend anpassen. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekann geben.

 


Öffentlich

Gloggnitz ist mit dem Zug erreichbar. Von dort fährt die Buslinie 1732 von "Retter-Linien" nach Prigglitz.

Aktuelle Verbindungen finden Sie über das Reiseportal der ÖBB hier.

Anreise mit dem Auto

So kommen Sie zu uns:

Langlauftag am Wechsel

 

Langlauftag auf der Steyersberger Schwaig!
Am 17.01.2013 war es endlich so weit, die Kinder der VS Prigglitz hatten ihren großen Langlauftag. Selbst das starke Schneetreiben konnte unsere Vorfreude auf diesen Tag nicht mindern. Pünktlich um 07:40 Uhr rollte der Bus, gefahren von Manfred Hainfellner, mit Schneeketten bewaffnet, 24 Kindern und vier Begleitpersonen, los. Wir alle hatten nur ein Ziel die Steyersberger Schwaig und unser Langlauftraining.

Nach 50 Minuten Fahrt kamen wir an und auch hier schneite es. Nachdem alle Kinder ihre Schuhe bekommen hatten, wir unsere Rucksäcke in der Schwaig ablegt hatten, ging es mit einer kurzen Aufwärmeinheit los. Dick eingepackt bewegten wir alle Muskeln, um ja fit für unsere Langlaufski zu sein. Diese bekamen wir dann auch gleich. Nun standen wir vor einer neuen Herausforderung: wie sollten wir diese dünnen Bretter an unsere Schuhe schnallen? Aber Heinz, unser Trainer, zeigte es uns mit einer Engelsgeduld. Mit den Langlaufskiern an den Füßen mussten wir nun einen kleinen Hügel bezwingen, um auf die erste Trainingsloipe zu kommen. Da kamen wir das erste Mal so richtig ins Schwitzen.

Nachdem es über kurz oder lang doch alle hinaufgeschafft hatten, begann unser erstes Vertrautmachen mit diesen Brettern. Auch wurde uns gleich erklärt, wie man richtig und schnell wieder aufsteht, sollte man hinfallen. Nach einigen Spielen ging es schon weiter und wir fuhren diverse Hindernisparcours. Natürlich war es sehr lustig, wenn sich auch die Lehrerinnen durch die kleinen Tore quälten, durch die ein Kind mühelos schlüpfen konnte. Das brachte mir und meiner Kollegin so manchen Lacher ein.

Nach langem toben im Schnee stellten sich die ersten Müdigkeitserscheinungen ein und 24 kleine und 2 große Schneemänner betraten erschöpft die Hütte. Als alle Jacken, Handschuhe und Hauben rund um den Kamin aufgehängt wurden und wir die Kälte durch Früchtetee wegspülten, kam auch schon unser Mittagessen. Lauter rotbäckige Kinder saßen rund um die Tische und schmausten. Nach kurzem Spiel, hieß es dann auch schon wieder anziehen und Langlaufski anschnallen.

Wir machten uns auf, um eine weitere Übungsloipe zu erkunden um richtiges Gleiten mit den Skiern zu lernen, dazu schnallten wir einen Ski ab und wir fuhren wie mit einem Roller dahin. Auch Fußball wurde mit einem Ski gespielt. Zum Abschluss ging es noch einmal bergauf um danach wieder bergab Slalom zu fahren.

Unsere geplante Abfahrt nach Hause um 14:00 verfehlten wir nur leicht, um ca. 15:00 saßen alle im Bus, die einen müde, die anderen aufgeweckter denn je, aber alle zufrieden und begeistert von diesem Tag.

Es war für alle ein unvergesslicher Tag und ich möchte mich bei allen Beteiligten, meiner Kollegin Eva, Manfred Hainfellner und seinem Helferlein Thomas Hainfellner, bei unserem „Kamerakind“, bei  der Gemeinde Prigglitz und natürlich bei den Eltern recht herzlich bedanken.
Teresa Fuchs

Aktuelle Berichte


 

Aktuelles aus der Volksschule


Im Schuljahr 2012/2013 besuchen 24 Kinder die VS Prigglitz. Es ist mein zweites Dienstjahr hier und ich freue mich sehr meine Schül-erinnen und Schüler ein Stück in ihrem Leben zu begleiten. Seit September unterstützt mich Eva List-Kobermann mit 11 Stunden. (Vorstellung siehe Kasten)

Wanderung

Obwohl das Schuljahr noch in seinen Kinderschuhen steckt, haben wir schon recht viel unternommen. Anfang September wanderten wir zur Hütte von Familie Ötsch, wo wir einiges über  den Wald, seine Bewohner und den Jagdberuf hörten. Um uns zu stärken, ging es weiter auf die Pottschacherhütte und die Kinder nützten die Zeit um am Spielplatz zu toben.

Rechen– und Lesekaiser

Auch im Unterricht geht es zügig voran, unser Ersteklassenkind arbeitet sehr fleißig daran das Lesen und Schreiben zu erlernen und kann stolz berichten, dass es schon 12 Buchstaben gelernt hat. In Mathematik rechnet es mittlerweile im Zahlenraum 10.

Die zweite Schulstufe trainiert ihre Schreibschrift regelmäßig und schön langsam merken sie, dass man damit wirklich schneller Schreiben kann, als mit der Druckschrift. In Mathematik tasten sie sich nun an die Mal-reihen heran und die eine oder andere davon sitzt schon gut.

Die dritte und vierte Schulstufe werden von Eva List-Kobermann unterrichtet, auch hier geht es zügig mit dem Unterricht voran. Die dritte rechnet nun schon im Zahlenraum Tausend und auch die Mitvergangenheit wird fleißig geübt.

Die vierte Schulstufe hat sich bereits den Zahlenraum 10 000 er-obert und auch die vier Fälle bereiten keine Schwierigkeit. Durchaus große Freude bereitet das Verfassen von Geschichten.

Advent

Der Kalender sagt uns, dass nun die stillste Zeit im Jahr anfängt, und auch in der Schule stimmen wir uns bewusst auf den Advent ein. Für uns Erwachsene ist diese Zeit oft sehr hektisch. Wir müssen wirklich bewusst einen Schritt zurück machen, um diese Zeit zu genießen. Kindern fällt das viel leichter, das Öffnen eines Adventfensterchen, der Duft von frischen Keksen und das Sitzen um den Adventkranz, stimmt Kinder schnell auf Weihnachten ein. Diese Vorfreude und das Warten auf das große Weihnachtsfest ist doch etwas Wunderschönes. Um dieses Gefühl noch zu verstärken verzichten wir heuer im Advent morgens auf elektrisches Licht. Die Schule wird durch Kerzen erleuchtet und leise werden Weihnachtslieder gespielt. Durch den Kerzenschein und diese Ruhe werden die Kinder selbst auch viel ruhiger und können entspannt in den Tag starten.

Es macht mir große Freude jeden Tag aufs Neue nach Prigglitz zu fahren und mit den Kindern zu arbeiten. Ich blicke voller Zuversicht und Vorfreude auf das Jahr 2013, wo noch viele spannende Arbeiten, Aufgaben und Ausflüge auf uns warten.
Teresa Fuchs

Einge Fotos von diesem Schuljahr finden Sie in der Fotogalerie!